Stakeholder & Aktionsplan

Das DIGITAL REGIONS Projekt wurde vom iisys gemeinsam mit Stakeholdern aus Oberfranken bearbeitet und durchgeführt. Mit Vertretern aus Wirtschaft, Politik und den Verbänden in Oberfranken werden die Anpassungsmöglichkeiten und Verbesserungen der Förderstruktur in Oberfranken zur Digitalen Transformation diskutiert. Die Ergebnisse dieses kollaborativen Austauschs flossen in den Aktionsplan für Oberfranken und in den Austausch mit den europäischen Projektpartnern ein.

 

Interreg

 

Was ist ein Aktionsplan?

Ein Aktionsplan ist ein Dokument, das Einzelheiten darüber enthält, wie die aus der Zusammenarbeit gezogenen Lehren im Projekt DIGITAL REGIONS umgesetzt werden sollen, um das in einer bestimmten Region in Angriff genommene politische Instrument zu verbessern. Als Verbesserungen gelten entweder Änderungen der Förderpolitik selbst, die Erstellung neuer Förderkonzepte, oder das Umsetzen neuer Projekte. Das Dokument legt die Art der durchzuführenden Maßnahmen, ihren Zeitrahmen, die beteiligten Akteure, die Kosten (falls vorhanden) und die Finanzierungsquellen (falls vorhanden) fest.

Aktionspläne werden während der Phase 1 des Projekts auf der Grundlage der zwischen den Partnern geteilten Erfahrungen erstellt. Sie werden dann hauptsächlich während der Phase 2 umgesetzt.

 

Stakeholder (in alphabetischer Reihenfolge):

Rainer Beck, Handwerkskammer für Oberfranken

„Das Projekt Digital Regions ist eine gelungene Brücke zum intensiven Austausch. Es ist gelungen, einen Brücke zu bauen zwischen Wirtschaft, Region und Hochschule. Ich sehe da einen großen Mehrwert, und möchte die Gruppe beibehalten.“

Ralph Buus, IHK für Oberfranken Bayreuth

Bernd Drechsel, Textilveredlung Drechsel GmbH & AGI Hochfranken plus e.V.

Dr. Dominik P. Erhard, IHK für Oberfranken Bayreuth

„Es ist klasse, im Austausch zu sehen, was in Europa geschieht. Ich finde die Good Practices aus anderen Regionen hochspannend, und empfinde sie als Bereicherung. Ich hoffe, dass Oberfranken weiter im europäischen Wissensaustausch bleibt“ - Thomas Feike, IT-Cluster Oberfranken e.V & VLEXsoftware + consulting gmKlaus Gruber, Landratsamt Hof (Wirtschaftsförderung)

Robert Jodlbauer, EUREGIO EGRENSIS Arbeitsgemeinschaft Bayern e.V.

„Es ist spannend zu sehen, inwiefern Digital Regions zusätzliches Know-How in die Region brachte. Mit Moonrise beginnt ein hochspannendes Projekt, das Wettbewerbsvorsprung durch Wissen für die Region bedeutet.“

Susanne Lang, Wirtschaftsregion Hochfranken e.V.

Dr Jens Löbus, Digitales Gründerzentrum Einstein1

Hendrik Montag-Schwappacher, Innovations-Zentrum Region Kronach e.V.

Alexander Popp, Landkreis Wunsiedel im Fichtelgebirge

Wolfgang Puff, Landratsamt Kronach & WSE GmbH

Rainer Rädel, Stadt Selb (Wirtschaftsförderung)

Halgard Stolte, ArtFlex Software GmbH & Nordhalben Village

„Das Projekt gab Zugang zu Informationen und Ideen dazu, woran man arbeiten kann, was man konkret tun kann und welche Projekte möglich sind. Die folgenden Punkte waren für mich wichtig: Zu verstehen, wie die Verantwortlichkeiten und Aufgaben der Stakeholder in der Region aussehen. Die Möglichkeit, sich selbst im Rahmen der regionalen Verantwortlichkeiten klarer positionieren zu können, und bessere Sichtbarkeit auch für andere als Partner und Projektverantwortliche“

RD Jochen Uebelhoer, Regierung von Oberfranken, damals Stabsstelle S1 Projektmanagement

„Das Projekt ermöglichte einen spannenden, zukunftsweisenden Austausch“

 

 

Logos Stakeholder zusammen

 

iisys auf Facebook
iisys auf Twitter
iisys auf Xing
TPL_IISYS_LINKEDIN

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.